Liturgie

Letzte Aktualisierung: 20.07.2018

Katholische Pfarrei
Liebfrauen Leipzig-Lindenau

(Maria Himmelfahrt)

 


zum Seitenanfang


 

1. Lesung


22.07.2018 (16. Sonntag im Jahreskreis), B

JER 23,1-6
Lesung aus dem Buch Jeremia

 

Weh den Hirten, die die Schafe meiner Weide zugrunde richten und zerstreuen - Spruch des Herrn.
Darum - so spricht der Herr, der Gott Israels, über die Hirten, die mein Volk weiden: Ihr habt meine Schafe zerstreut und versprengt und habt euch nicht um sie gekümmert. Jetzt ziehe ich euch zur Rechenschaft wegen eurer bösen Taten - Spruch des Herrn.
Ich selbst aber sammle den Rest meiner Schafe aus allen Ländern, wohin ich sie versprengt habe. Ich bringe sie zurück auf ihre Weide; sie sollen fruchtbar sein und sich vermehren.
Ich werde für sie Hirten bestellen, die sie weiden, und sie werden sich nicht mehr fürchten und ängstigen und nicht mehr verlorengehen - Spruch des Herrn.
Seht, es kommen Tage - Spruch des Herrn -, da werde ich für David einen gerechten Sproß erwecken. Er wird als König herrschen und weise handeln, für Recht und Gerechtigkeit wird er sorgen im Land.
In seinen Tagen wird Juda gerettet werden, Israel kann in Sicherheit wohnen. Man wird ihm den Namen geben: Der Herr ist unsere Gerechtigkeit.

 

 

2. Lesung


22.07.2018 (16. Sonntag im Jahreskreis), B
EPH 2,13-18
Lesung aus dem zweiten Brief an die Korinther

 


Jetzt aber seid ihr, die ihr einst in der Ferne wart, durch Christus Jesus, nämlich durch sein Blut, in die Nähe gekommen.
Denn er ist unser Friede. Er vereinigte die beiden Teile (Juden und Heiden) und riß durch sein Sterben die trennende Wand der Feindschaft nieder.
Er hob das Gesetz samt seinen Geboten und Forderungen auf, um die zwei in seiner Person zu dem einen neuen Menschen zu machen. Er stiftete Frieden
und versöhnte die beiden durch das Kreuz mit Gott in einem einzigen Leib. Er hat in seiner Person die Feindschaft getötet.
Er kam und verkündete den Frieden: euch, den Fernen, und uns, den Nahen.
Durch ihn haben wir beide in dem einen Geist Zugang zum Vater.

zum Seitenanfang


 

EVANGELIUM

22.07.2018 (16. Sonntag im Jahreskreis), B
MT 6,30-34
Aus dem Evangelium nach Matthäus

 

Wenn aber Gott schon das Gras so prächtig kleidet, das heute auf dem Feld steht und morgen ins Feuer geworfen wird, wieviel mehr dann euch, ihr Kleingläubigen!
Macht euch also keine Sorgen und fragt nicht: Was sollen wir essen? Was sollen wir trinken? Was sollen wir anziehen?
Denn um all das geht es den Heiden. Euer himmlischer Vater weiß, daß ihr das alles braucht.
Euch aber muß es zuerst um sein Reich und um seine Gerechtigkeit gehen; dann wird euch alles andere dazugegeben.
Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat genug eigene Plage.

zum Seitenanfang


 

Fürbitten

15.07.2018 (15. Sonntag im Jahreskreis)

 

Einleitung:
Gott, du bist der Gott des Lebens für alle Menschen.
Voll Vertrauen beten wir zu dir:
Bitten:
Für die Politikerinnen und Politiker, die beim Nato Gipfel in Brüssel um ehrliches Miteinander gerungen haben.
Für alle, denen Frieden und Sicherheit in Europa am Herzen liegen.
Gott unseres Lebens - Wir bitten dich, erhöre uns.
Für alle Helferinnen und Helfer, die auf unterschiedliche Weise dazu beigetragen haben, die Kinder in Thailand aus der Höhle zu retten.
Für die geretteten Kinder und für ihre Familien.
Für den bei der Rettung verstorbenen Taucher.
Gott unseres Lebens - Wir bitten dich, erhöre uns.
Für die Frauen und Männer in den christlichen Kirchen, die dem Auftrag Jesu folgen und in der Verkündigung des Evangeliums stehen.
Für alle, die sich für die Einheit des Glaubens einsetzen, für jene, die unter der Trennung der Kirchen leiden.
Gott unseres Lebens - Wir bitten dich, erhöre uns.
Für die Opfer der kriegerischen Auseinandersetzungen in Syrien, Jemen und im gesamten Nahen Osten.
Für alle, deren Lebensgrundlage zerstört ist, für die die Flucht aus ihrer Heimat überlebenswichtig ist.
Gott unseres Lebens - Wir bitten dich, erhöre uns.
Abschluss-Gebet:
Gott, du kennst unsere Anliegen und weißt, was die Menschen brauchen, für die wir beten.
Dafür loben wir dich, der du lebst und Leben schaffst in Ewigkeit. Amen.

 


Vermeldungen

22.07.2018 (16. Sonntag im Jahreskreis)
  • Heute nach der hl. Messe um 10:30 Uhr ist wieder das KirchenCafé für Gespräch und Austausch geöffnet.
  • Bitte die neuen Gottesdienstzeiten beachten:
    • Samstag:
      • 09:00 St. Theresia – Leutzsch (NICHT in den Sommerferien 02.07. – 12.08.)
      • 18:00 Liebfrauen - Lindenau
    • Sonntag:
      • 07:30 Großzschocher (Apostelkirche)
      • 09:00 St. Hedwig – Böhlitz
      • 10:30 Liebfrauen – Lindenau
      • 08.30 Markranstädt
      • 10:00 St. Martin – Grünau
  • Die KITA St. Theresia in Leutzsch ist ab Montag wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.
  • In den Sommerferien (02.07. – 10.08.18) entfallen die Werktagsmessen am Montag und Samstag in Leutzsch.
  • Vorschau
    • Anlässlich des 25. Todestages von Dr. Wolfgang Trilling CO trifft sich mit dem Präpositus des Leipziger Oratorium ein Arbeitskreis von Freunden um 16:30 an seinem Grab auf dem FH Plagwitz.
      • Eine Heilige Messe feiert das Leipziger Oratorium im Gedenken für seinen Mitbruder Dr. Wolfgang Trilling CO am Mittwoch, dem 1. August, um 18:00 in der Pfarrkirche, anschl. Beisammensein.

 

Vermeldungen

15.07.2018 (15. Sonntag im Jahreskreis)
  • Bitte die neuen Gottesdienstzeiten beachten:
    • Samstag:
      • 09:00 St. Theresia – Leutzsch
        (NICHT in den Sommerferien 02.07. – 12.08.)
      • 18:00 Liebfrauen - Lindenau
    • Sonntag:
      • 07:30 Großzschocher (Apostelkirche)
      • 09:00 St. Hedwig – Böhlitz
      • 10:30 Liebfrauen – Lindenau
      • 08.00 Markranstädt
      • 10:00 St. Martin – Grünau
    • In den Sommerferien (02.07. – 10.08.18) entfallen die Werktagsmessen am Montag und Samstag
      in Leutzsch.
  • Die Ausgangskollekten für die Auslagen der RKW am 01.07 in Liebfrauen und am 08.07. in St. Martin erbrachten insgesamt 668,47 € :
    • Liebfrauen 428,47 €
    • St. Martin 240,00 €
    • Allen Spendern und Spenderinnen einen herzlichen Dannk!
  • Verstorben
    • Am 09.07.18 verstarb im Alter von 83 Jahren
      Frau Marianne Barucha.
      Die Beisetzung wird noch bekannt gegeben.
      R.i.p.

 

Vermeldungen

08.07.2018 (14. Sonntag im Jahreskreis)
  • Neue Gottesdienstzeiten ab dem 07.07.18:
    • Samstag:
      • 09:00 St. Theresia – Leutzsch
        • (NICHT in den Sommerferien
          02.07. – 12.08.)
      • 18:00 Liebfrauen - Lindenau
    • Sonntag:
      • 07:30 Großzschocher (Apostelkirche)
      • 09:00 St. Hedwig – Böhlitz
      • 10:30 Liebfrauen – Lindenau
      • 08:00 Markranstädt
      • 10:00 St. Martin – Grünau
  • In den Sommerferien (02.07. – 10.08.18) entfallen die Werktagsmessen am Montag und Samstag in Leutzsch.
  • Verstorben
    • Am Dienstag feiern wir für den verstorbenen
      Herrn Robert Brand um 8:00 das Requiem; die Beerdigung wird dann am Donnerstag um 11:00 auf dem Friedhof Kleinzschocher sein.
    • Ebenfalls am Donnerstag ist für den verstorbenen
      Herrn Gerhard Sekul um 14:00 die Beisetzung auf dem Friedhof Plagwitz.

 

zum Seitenanfang