Liturgie

Letzte Aktualisierung: 15.10.2017

Katholische Pfarrei
Liebfrauen Leipzig-Lindenau

(Maria Himmelfahrt)

 

Die aktuelle Gottesdienstordnung als download
Die Lesung vom Sonntag
Das Evangelium vom Sonntag
Predigten (Archiv)
Die Fürbitten
Die Vermeldungen
Vermeldungen aus den Vorwochen
Lektorenplan


zum Seitenanfang


 

1. Lesung

28. Sonntag im Jahreskreis, 15.10.2017, A     
JES 25,6-10a
Lesung aus dem Buch Jesaja

 

Der Herr der Heere wird auf diesem Berg für alle Völker ein Festmahl geben mit den feinsten Speisen, ein Gelage mit erlesenen Weinen, mit den besten und feinsten Speisen, mit besten, erlesenen Weinen. Er zerreißt auf diesem Berg die Hülle, die alle Nationen verhüllt, und die Decke, die alle Völker bedeckt. Er beseitigt den Tod für immer. Gott, der Herr, wischt die Tränen ab von jedem Gesicht. Auf der ganzen Erde nimmt er von seinem Volk die Schande hinweg. Ja, der Herr hat gesprochen. An jenem Tag wird man sagen: Seht, das ist unser Gott, auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt, er wird uns retten. Das ist der Herr, auf ihn setzen wir unsere Hoffnung. Wir wollen jubeln und uns freuen über seine rettende Tat. Ja, die Hand des Herrn ruht auf diesem Berg. Moab aber wird an Ort und Stelle zerstampft, wie Stroh in der Jauche zerstampft wird.

 

2. Lesung

28. Sonntag im Jahreskreis, 15.10.2017, A     
PHIL 4,12-14.19-20
Lesung aus dem Brief an die Philliper

 


Ich weiß Entbehrungen zu ertragen, ich kann im Überfluß leben. In jedes und alles bin ich eingeweiht: in Sattsein und Hungern, Überfluß und Entbehrung. Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt. Trotzdem habt ihr recht daran getan, an meiner Bedrängnis teilzunehmen. Mein Gott aber wird euch durch Christus Jesus alles, was ihr nötig habt, aus dem Reichtum seiner Herrlichkeit schenken. Unserem Gott und Vater sei die Ehre in alle Ewigkeit! Amen.

zum Seitenanfang


 

EVANGELIUM

28. Sonntag im Jahreskreis, 15.10.2017, A    
MT 22,1-14
Aus dem Evangelium nach Matthäus

 

Jesus erzählte ihnen noch ein anderes Gleichnis: Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem König, der die Hochzeit seines Sohnes vorbereitete. Er schickte seine Diener, um die eingeladenen Gäste zur Hochzeit rufen zu lassen. Sie aber wollten nicht kommen. Da schickte er noch einmal Diener und trug ihnen auf: Sagt den Eingeladenen: Mein Mahl ist fertig, die Ochsen und das Mastvieh sind geschlachtet, alles ist bereit. Kommt zur Hochzeit! Sie aber kümmerten sich nicht darum, sondern der eine ging auf seinen Acker, der andere in seinen Laden, wieder andere fielen über seine Diener her, mißhandelten sie und brachten sie um. Da wurde der König zornig; er schickte sein Heer, ließ die Mörder töten und ihre Stadt in Schutt und Asche legen. Dann sagte er zu seinen Dienern: Das Hochzeitsmahl ist vorbereitet, aber die Gäste waren es nicht wert (eingeladen zu werden). Geht also hinaus auf die Straßen und ladet alle, die ihr trefft, zur Hochzeit ein. Die Diener gingen auf die Straßen hinaus und holten alle zusammen, die sie trafen, Böse und Gute, und der Festsaal füllte sich mit Gästen. Als sie sich gesetzt hatten und der König eintrat, um sich die Gäste anzusehen, bemerkte er unter ihnen einen Mann, der kein Hochzeitsgewand anhatte. Er sagte zu ihm: Mein Freund, wie konntest du hier ohne Hochzeitsgewand erscheinen? Darauf wußte der Mann nichts zu sagen. Da befahl der König seinen Dienern: Bindet ihm Hände und Füße, und werft ihn hinaus in die äußerste Finsternis! Dort wird er heulen und mit den Zähnen knirschen. Denn viele sind gerufen, aber nur wenige auserwählt.

zum Seitenanfang


 

Fürbitten

28. Sonntag im Jahreskreis, 15.10.2017

 

Einleitung:

Guter Gott, du wirst die Tränen abwaschen von jedem  Gesicht.  
Das lässt uns hoffen:
hoffen für uns, für alle Menschen und die ganze Welt.

Bitten:
Wir hoffen für uns und alle, die im menschlichen Miteinander
so oft zurückbleiben hinter dem Anspruch des Evangeliums.
Für alle, die sich dem Leben immer wieder neu stellen
und mutige Schritte in die Zukunft tun.

V: Bleib an ihrer Seite, Gott des Trostes … A: Wir bitten dich, erhöre uns
Wir hoffen für Deutschland nach den Wahlen.
Für alle, die sich um lebendige Vielfalt und tolerantes Miteinander sorgen.
Für die Parteien in den Koalitionsverhandlungen.
Und für unser Nachbarland Österreich, das einen neuen Nationalrat wählt.

V: Bleib an ihrer Seite, Gott des Trostes … A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir hoffen für die willkürlich inhaftierten Menschen in der Türkei.
Für die Journalistin Meale Tolu und für alle, die unter fragwürdiger Anklage stehen.
Wir hoffen für die Gruppen und Organisationen,
die immer wieder hinweisen auf Folter, Misshandlungen und die Verletzung der Menschenwürde.

V: Bleib an ihrer Seite, Gott des Trostes … A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir hoffen für die Menschen in Spanien.
Für alle Menschen, deren Familien und Freundschaften der Konflikt um Katalonien belastet.
Für alle, die sich um friedliche Lösungen für eine gute Zukunft bemühen.

V: Bleib an ihrer Seite, Gott des Trostes … A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir hoffen für die Verantwortlichen im Streit um das Atomabkommen mit dem Iran.
Für alle, die über politische Szenarien und Konsequenzen beraten,
und für jene, die Entscheidungen zu treffen haben.

V: Bleib an ihrer Seite, Gott des Trostes … A: Wir bitten dich, erhöre uns

Abschluss-Gebet:

Du gehst mit uns durch das Glück und durch die Herausforderungen des Lebens.An Jesus und seinem Leben sehen wir, was wirkliches Leben ist - auch für uns. Dafür danken wir dir heute und alle Tage unseres Lebens. Amen.




Vermeldungen

27. Sonntag im Jahreskreis, 08.10.2017

  • In der kommenden Woche sind wieder Rosenkranzandachten in unserem Pfarrgebiet:
    • Dienstag: 18:00 in St. Hedwig – Böhlitz
    • Mittwoch: 17:00 in Liebfrauen
    • Samstag: 08:30 in St. Theresia – Leutzsch
  • Vinzenzkonferenz am Montag um 18:00 im Pfarrhaus.
  • Café International am Freitag von 17:00 bis 19:00 im KirchenCafé.
  • Am Samstag wird um 14:00 in der Liebfrauenkirche das Kind Aaron Gromes durch die Taufe in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen.
  • Kindermesse mit Segnung der Ministranten am kommenden Sonntag um 10:00.
  • Leutzsch
    • Heute (15.10.) 14:30 Segnung des Paares Patrik und Isabel Heidner.
    • Am Montag entfällt die hl. Messe um 08:15.
  • Böhlitz
    • Die Seelsorgeräte von St. Hedwig und St. Theresia treffen sich am Mittwoch um 19:00 in St. Hedwig.
  • Der kommende Sonntag ist Weltmissionssonntag.
    Wir bitten wieder um Ihre Spende.


Vermeldungen

28. Sonntag im Jahreskreis, 15.10.2017

  • In der kommenden Woche sind wieder Rosenkranzandachten in unserem Pfarrgebiet:
    • Dienstag: 18:00 in St. Hedwig – Böhlitz
    • Mittwoch: 17:00 in Liebfrauen
    • Samstag: 08:30 in St. Theresia – Leutzsch - entfällt
  • Das Sakrament der Ehe spenden sich am Samstag um 14:00 in der Liebfrauenkirche Frau Sarah Miehe und Herr Sven Kanitz.
  • Ebenfalls am Samstag um 14:00 wird das Kind Emil Kanitz durch die Taufe in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen.
  • Die Ausgangskollekte für die Herbstfahrt
    erbrachte 257,20 €.
    • Allen Spendern und Spenderinnen einen herzlichen Dank.
  • Der Wege e.V. dankt herzlich für die Erntegaben aus der Liebfrauenkirche.
  • Leutzsch
    • Am Samstag entfallen die Rosenkranzandacht
      um 08:30 und die Hl. Messe um 09:00.
    • Am Sonntag um 14:30 ist die Segnung
      des Ehepaars Isabel und Patrick Heidler.
  • Böhlitz
    • Die Leipziger Oase bedankt sich recht herzlich für die Erntegaben und Spende von 78,00 €.
  • Leibniz Forum am Freitag um 19:00 in der Propstei
    St. Trinitatis, Nonnenmühlgasse 2
    • Thema: „Katholische Priester und die Stasi – Eine ethische Reflextion vor historischem Hintergrund“
    • Referent: Dr. Gregor Buß, Jerusalem

 


Vermeldungen

26. Sonntag, 01.10.2017 (Erntedank)

  • Am Montag beginnt die Herbstfahrt.
    • Wir bitten die Gemeinde um begleitendes Gebet.
    • Die Ausgangskollekte am heutigen Sonntag (01.10.17) ist für diese Herbstfahrt bestimmt.
    • Wir wünschen allen Kindern und ihren Betreuern eine gesegnete Zeit.
  • Am Mittwoch um 08:00 feiern wir das Requiem für Frau Emma Schwertner.
    • Die Beisetzung ist um 13:00 auf dem Friedhof Gundorf.
  • Der aktuelle Glaubenskurs trifft sich am Mittwoch um 20:00 im Pfarrhaus.
  • Die Beisetzung von Frau Marie Mahler ist am Donnerstag um 11:00 auf dem Friedhof Gundorf.
  • In der kommenden Woche sind wieder Rosenkranzandachten in unserem Pfarrgebiet:
    • Dienstag: 18:00 in St. Hedwig – Böhlitz
    • Mittwoch: 17:00 in Liebfrauen
    • Samstag: 08:30 in St. Theresia – Leutzsch
  • Am nächsten Sonntag entfallen die Hl. Messen um 09:30 in Böhlitz und um 11:00 in Leutzsch.
  • Ab nächsten Freitag bis zum Sonntag ist in unserer Kirche eine Kunstinstallation im Rahmen des Lindenauer Kunstrundganges.
    • Infoblätter liegen dann aus.

 

zum Seitenanfang